Sonntag, Oktober 22, 2006

Ein Frage der Organisation

Ist das nicht irgendwie verrückt, wie das Leben so organisiert ist ? Da tun wir doch alles (ja ja, ich schreibe auch solche Computerprogramme...), damit möglichst jeder Arbeitsschritt automatisiert abläuft und der Operator nur noch im Sitzen seine ihm anvertraute "Welt" steuern kann, und dann ärgern wir uns neben dem täglichen Stress im Job natürlich auch über die Zunahme von persönlicher Eigenmasse, unserer Außenabmessungen, des BMI (body mass index), des Blutdruckwertes etc.! O.k., dann gehen wir eben aktiv gegen diese Konsequenzen unseres Tuns an, indem wir Sport treiben. Und wenn schon, dann richtig! Keine halben Sachen! Und richtig bedeutet: volle Power. Was man den meisten dann auch ansieht. Was dann heisst: Stress auf Arbeit UND Stress in der Freizeit. Wir sollten aufpassen, dass genug Zeit zum Lachen bleibt...

Kommentare:

Olaf hat gesagt…

Hallo ? Da machsch mer jetzt aba Gedanken! Erscht ( also füher) wollt mer von Sport ja nich so viel wissen, dann volle Pauer und nun der Stress von det allem. Aber noch rechtzeitsch erkannt. Wobei ich meine dich ja a bissl zu kennen und so wees ich och das mer manchma der "Sklave" seiner Liebsten is. Und desderwechen machsch mer wegen Dir keene Gedanken, weil ich wees dass Du, mein Lieber, über den Dingen stehst und das " Sklave sein " im Griff hast. Deswegen will ich ja och dei Freund sein. Gruß Ole

rali hat gesagt…

Was für eine schöne Sprache...